3D-Drucktechnologie - Kartesisch versus Delta

Printhead of a 3D printer which makes use of the Delta 3D printing technology

Der 3D-Druckmarkt ist hart umkämpft und jeder Drucker verfügt über seine eigene 3D-Drucktechnologie und einzigartigen Fähigkeiten. Wie die meisten 3D-Drucker verwenden Tractus3D-Drucker das FFF-3D- Druckverfahren (auch bekannt als FDM-3D-Druck), d.h. alles wird Schicht für Schicht mit Filament gedruckt.

In der FDM-3D-Drucktechnologie lassen sich zwei Arten von Drucksystemen unterscheiden: Kartesisch und Delta. Der größte Unterschied zwischen diesen beiden Systemen ist die Art der Bewegung. Da jedes System seine eigene Art der Bewegung hat, können Sie unterschiedliche Ergebnisse erzielen.

Zuerst mehr über die FDM-Technologie

Es gibt verschiedene 3D-Drucktechnologien, aber die am häufigsten Verwendete ist das FDM-3D-Drucken. Die FDM-Technologie ist ein von Stratasys patentierte 3D-Druckverfahren des Rapid Prototyping. Dieses Verfahren wird auch als FFF-3D-Druck (Fused Filament Fabrication) bezeichnet. Die FDM-Technologie ist sehr beliebt. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich der FDM-3D-Drucker sogar zur weltweit meistgenutzten 3D-Drucktechnologie entwickelt.

Bei der FDM-3D-Drucktechnologie bewegt sich die Extrusionsdüse horizontal und vertikal über die Bauplattform. Thermoplastisches Material wird auf seinen Schmelzpunkt erhitzt und dann Schicht für Schicht zu einem dreidimensionalen Objekt extrudiert. Jede dieser Schichten kann als geschnittener horizontaler Querschnitt des späteren Objekts betrachtet werden. Sobald eine Schicht fertig ist, wird der Boden abgesenkt, um Platz für die nächste Kunststoffschicht zu schaffen. Sobald sich ein Objekt vom FDM 3D-Drucker löst, können die Trägermaterialien entfernt werden.

In der FDM-3D-Drucktechnologie gibt es zwei Arten von Drucksystemen: kartesisch und Delta. Der größte Unterschied liegt in der Art der Bewegung. Wir werden es Ihnen erklären...

The heated print bed of a Tractus3D Industrial 3D printer
A modular part of a Tractus3D industrial printer
The filament loader of a Tractus 3D industrial 3D printer
Close-up of a detail of a 3D FDM printer
A printhead of a FDM 3D printer

Delta 3D-Drucker

Delta-3D-Drucker verwenden ebenfalls das kartesische Koordinatensystem, verwenden aber keine linearen Bewegungen zur Ablage des Filaments. Stattdessen verwenden sie drei Arme, die jeweils aus einem Parallelogramm bestehen. Sie bewegen sich auch von einem X- oder Y-Punkt zum anderen, indem sie die Winkel dieser Parallelogramme verändern. Die Arme eines Delta 3D-Druckers hängen von einer festen Plattform herunter. Alle Mechaniken, die die Bewegungen der Arme antreiben, befinden sich in dieser Plattform. Dadurch ist der Druckkopf des Delta-3D-Druckers wesentlich leichter, als wenn er auch Motoren für die Bewegungen enthalten müsste. Dieses reduzierte Gewicht führt zu einer geringeren Trägheit. Durch die Reduzierung der Trägheit, insbesondere am Ende einer Bewegung, kann der Produktionskopf schnell und präzise reagieren.

Ein Delta 3D-Drucker verfügt in der Regel über ein rundes Druckbett, das unbeweglich ist. Durch das runde Druckbett ist die natürliche Form eines Delta-Druckers ein Kreis. Daher sind rechteckige Objekte im Vergleich zu einem kartesischen 3D-Drucker eher klein. Ein 3D-Delta-Drucker zeichnet sich im Vergleich zum kartesischen 3D-Drucker durch seine Fähigkeit aus, hohe Objekte zu bauen. Besonders der höchste Punkt des Drucks kann sehr genau gemacht werden. Es ist auch ziemlich einfach, sie größer zu machen, vor allem in der Höhe. Mit einer insgesamt weniger komplizierten Konstruktion und weniger zu verwendenden Teilen reduziert es Wartung und Kosten. Wenn Sie nicht viel horizontalen Platz benötigen, sondern viele Schichten übereinander aufbauen wollen, dann sollten Sie unbedingt einen Delta-3D-Drucker in Betracht ziehen.

Sein Nachteil besteht darin, dass ein Delta 3D-Drucker aufgrund seiner Arm-Konstruktion viel größer sein muss als sein eigentliches Bauvolumen. Deshalb benötigen Sie in der Regel mehr Platz für diesen Drucker als für einen kartesischen 3D-Drucker.

Nachteile des Delta 3D-Druckers

  • Format, benötigt mehr Platz
  • Schwieriger zu lokalisierende Fehler
  • Schwieriger zu bedruckende Objekte mit großen Flächen

Vorteile des Delta 3D-Druckers

  • Hervorragend in der Höhe bedruckbar
  • Leicht, dadurch leicht zu bewegen
  • Sofortiger Richtungswechsel möglich
  • Präziser in der Mitte als an den Außengrenzen
  • Einfach zu warten und aufzurüsten
  • Hohe Druckgeschwindigkeit und Genauigkeit

Kartesischer 3D-Drucker

Kartesische Drucker verdanken ihren Namen dem von ihnen verwendeten kartesischen Koordinatensystem, das von René Descartes erfunden wurde. Sie funktionieren nicht nur auf Basis eines X- und Y-Koordinatensystems, sondern treiben den Druckknopf auch über einen Mechanismus an, der sowohl auf der X-als auch auf der Y-Achse linear verläuft.

Kartesische Drucker bewegen sich von links nach rechts, von vorne nach hinten und von oben nach unten. Einfach ausgedrückt, er kommt von A nach B, indem er nur eine Achse nach der anderen bewegt. Die meisten kartesischen Drucker bestehen aus einem quadratischen, beweglichen Druckbett. Anstatt die Düse zum Druckbett zu bewegen, bewegt sich das Druckbett in einigen Fällen zur Düse.

Kartesische 3D-Drucker besitzen ihren Nachteil darin, dass ihre beweglichen Teile recht schwer sind. Aus diesem Grund ist es für einen kartesischen Drucker schwierig, im Handumdrehen anzuhalten oder die Richtung zu ändern. Das ständige Ruckeln der Plattform kann dazu führen, dass sich die Drucke lösen und ungenaue Drucke entstehen, besonders wenn die Drucke höher werden sollen.

Nachteil eines kartesischen 3D-Druckers

  • Gewicht
  • schwer zu modifizieren aufgrund räumlicher Gegebenheit
  • keine sofortige Richtungsänderung
  • nicht geeignet zum Drucken von hohen Objekten
  • geringes Bauvolumen

Vorteile des kartesischen 3D-Druckers

  • Hervorragend im Druck breiter Teile
  • einfache Erlernbarkeit durch verständliche Kinematik
  • bedienerfreundlich
  • einfache Einhausung der meisten Modelle durch kubischen Rahmen
  • billiger

Tractus3D industriellen 3D-Drucker

Am weitesten fortgeschritten  preisgünstig  Sie sind immer versichert

Viel Aufmerksamkeit richtete sich auf den Verbrauchermarkt, jedoch sind Drucker dieser Qualität für die großtechnische 3D-Fertigung nicht geeignet. Sie haben nicht die Geschwindigkeit, Ausstattung und Robustheit, die für die industrielle Fertigung entscheidend sind. Unsere industriellen 3D-Drucker sind anders. Wollen Sie große Teile auf einmal in 3D drucken oder viele Kleinteile in einer Drucksession produzieren? Wir machen es möglich! Benötigen Sie leichte Teile, die die gleiche Festigkeit wie Metall haben, können Sie dies mit unserem PEEK 3D-Drucker realisieren.

Erstellen von Klein- und Detailteilen parts

a FDM printing machine next to a desk

Mit einem FDM-Drucker auf Ihrem Schreibtisch können Sie ganz einfach selbst Kleinteile und Spezialwerkzeuge erstellen. Er ist weit weniger komplex als andere Maschinen, was bedeutet, dass Sie mehr Produkte auf effiziente und einfache Weise ohne die hohen Kosten produzieren können. Die 3D-Drucker unserer Desk-Serie zeichnen sich durch hohe Druckgeschwindigkeit, hohe Genauigkeit und geringes Gewicht aus und lassen sich leicht auf dem Schreibtisch platzieren oder bewegen. Weiterlesen >>

Erstellen Sie starke und leichte Teiles

Man sitting behind his desk making a 3D model which he can send directly to his Industrial PEEK 3D printer for FFF 3D printing which is next to him

Hochleistungswerkstoffe wie PEEK und ULTEM® (PEI) sind stärker und widerstandsfähiger als andere Thermoplaste und werden daher in vielen technischen Anwendungen eingesetzt. Für den 3D-Druck solcher Materialien benötigen Sie einen speziellen FDM-Drucker, der sehr hohe Temperaturen verarbeiten kann. Der T650-P ist für den 3D-Druck von Hochleistungs-Thermoplasten konzipiert, die robust und langlebig sind. Weiterlesen >>

Erstellen Sie große Teile bis zu 2,1 Meter

Tractus3D big delta Industrial 3D printer 3D printing a big object

Die Möglichkeit, den 3D-Druck zu nutzen, um den Geschäftsbetrieb zu verbessern, Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern, ist genau der Grund, warum ein FDM-Drucker zu einer beliebten Lösung geworden ist. Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, detaillierte und große Objekte zu produzieren, sind unsere großvolumigen 3D-Drucker eine ausgezeichnete Wahl. Sie haben eine viel größere Baugröße als die meisten anderen industriellen 3D-Drucker und können Objekte schneller und mit hoher Auflösung drucken. Weiterlesen >>

Haben Sie eine Frage zum Thema 3D-Druck? Zögern Sie nicht, uns zu fragen!

Bitte stellen Sie uns Ihre Frage oder fordern Sie noch heute ein kostenloses Angebot an. Wir helfen Ihnen gerne und unterstützen Sie bei der Suche nach der idealen Lösung für Ihr Unternehmen – in welcher Form auch immer.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Möchten Sie mehr über den industriellen 3D-Druck wissen?

Was ist 3D-Druck?

Wenn Sie mehr über 3D-Druck erfahren möchten, möchten Sie sicher auch mehr über die Vorteile erfahren. Durch die Herstellung von Layern eröffnet sich eine ganz neue Art und Weise, auf die Produkte kreiert werden und es bietet viele Vorteile gegenüber den traditionellen Herstellungsverfahren. Weiterlesen >>

Was ist FDM 3D-Druck?

Der 3D-Druckmarkt ist ziemlich umkämpft, sodass es viele verschiedene Drucker zur Auswahl gibt. Jeder Drucker verfügt über eine eigene Drucktechnologie und einzigartige Funktionen. Daher ist es wichtig zu wissen, welcher Drucker für die gewünschten Ergebnisse am besten geeignet ist. Weiterlesen >>

Nachrichten über den 3D-Druck

Die Entwicklung des 3D-Drucks in den letzten Jahren ist erstaunlich und die Möglichkeiten für Ihre Produktentwicklung sind endlos. Wir informieren Sie über die Drucklösungen von Tractus3D, aber auch über die 3D-Druckindustrie als Ganzes. Weiterlesen >>

Newsletter-Anmeldung

Jeden Monat veröffentlichen wir einen Newsletter mit den wichtigsten Artikeln auf der Tractus3D-Website. Dazu gehören Fallstudien, Nachrichten, und Ankündigungen.